Deutche

Ana Sayfa   —–  Home
 Die Idee eines Kurdenstaats gewinnt Befürworter in der deutschen PolitikKurdische Peshmerga-Kämpfer an einemCheckpoint, 40 Kilometer von Arbil entfernt, dem Sitz der Regierung der Autonomen Region KurdistanNach langem Zaudern hat die Bundesregierung mit dem Transport von Klick Hier    >>>>>Die Idee eines Kurdenstaats gewinnt Befürworter in der deutschen Politik    (Die Welt) BENEFIZVERANSTALTUNG IN HEIDELBERG FÜR FLÜCHTLINGE AUS KOBANE UND SHENGAL
 Benefizkonzert und Party für Flüchtlinge in der Rhein-Neckar-Region und an der türkisch-syrischen Grenze! Lernen Sie die wichtigsten Wörter auf Kurdisch:Kurdisch gehört zu der nordwest-iranischen Gruppe der indogermanischen Sprachfamilie . Deutsch gehört auch in die indogermanische Sprachfamilie . Kurden sind Arier und Deutsche auch.Ich Bin Kurde Und kann Kurdisch (Zazaki und Kurmanci) beide Dialekte, Türkisch, Deutsch,Englisch,Spanisch und bischen Arabisch.      klick hier  >>> Waffen für die Kurden? Wieso?ANLÄSSLICH GENOZIDS IM JAHRE 1938 IN DERSIM ERHEBEN WIR ANKLAGE GEGEN DIE TÜRKEI
Zur Schaffung einer strikt einheitlichen Nation, haben die nationalistischen Jungtürken gegen die Völker der Osmanischen Reiches, die weder Türken und noch Muslime waren, eine erbitterte und blutige Vernichtungskampange gestartet. Um den Völkermord an den Armeniern zu rechtfertigen, hat die damalige Regierung der Jungtürken, „İttihat-Terakki“, den ersten Weltkrieg sowohl als eine günstige Gelegenheit auch einen Anlass dazu genommen. Während dieser Zeit wurden unzählige Armenier, Griechen,Aramäer und Assyrer ermordet und zu hunderttausenden deportiert.
Nach dem ersten Weltkrieg und dem Niedergang des Osmanischen Reiches wurde das Vakuum der Machtlücke des Reiches wieder durch den anderen nationalistischen Flügel der Kemalisten besetzt, diese haben anschließend die Republik Türkei gegründet.   Klick hier >>>11.2023 n Petition Parmaksiz Ismail. Anerkennung des Völkermordes in Dersim, ehemalige Provinz der Türkei, 1937/38

Bericht der Aussenpolitischen Kommission vom 31.

Oktober 2011

Die Kommission hat an ihrer Sitzung vom 31. Oktober 2011 die am 4. Juli 2011 von Herrn Ismail Parmaksiz eingereichte Petition vorgeprüft.

Die Petenten fordern die Bundesversammlung auf, Unterstützung zu leisten, dass die Massentötung von Dersim von 1937/38 als Völkermord anerkannt wird.   Klick hier…Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freundinnen und Freunde,

im Anhang finden Sie die Stellungnahme des Vereins der Völkermordgegner zur assyrisch-aramäischen „groß Demonstration“ in Frankfurt, die am 12. März stattfinden soll. Ich bitte um Weiterleitung in Ihrem Freundeskreis. Danke!
Mit Freundlichen Grüssen

Ali Ertem (Vorsitzender des Vereins der Völkermordgegner)


Demonstration
Date-platz;12 Marz um 13.00 Uhr Bahnofsvorplatz Frankfurt um Main
Kontakt Ali Ertem-(SKD)
Tel:49-69-5970813
E-Mail:skd@gmx.net